Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?

gallery/attachments-Logo-Logo-sin-Fondo

Finca Buena Vista

Gaitania, Tolima

gallery/attachments-Image-1_2

Name: Astrid Medina Pereira und ihr Mann Raul Antonio Duran

Anbauhöhe: 1.816 – 2.000m

Hektar: 13 ha mit Kaffee, Gesamtfläche 15 ha

Varietäten: Castillo, Caturra, Colombia amarillo

Kaffeepflanzen: 65.000 , 11 Lotes, 25.000 Kilo in CPS (Cafe Pergamino Seco)

Zertifikate:

gallery/attachments-Image-4C-4-hp_1

Starbucks C.A.F.E. Practices

Punkte in der Tasse:  90,25

Geschmack: Dunkle Schokolade,  Vanille, Pfirsich, im Abgang treten die feinen Säuren von Blaubeeren und Johannisbeeren hervor. Sehr cremig und lange am Gaumen anhaltend

Körper: Sehr ausgeprägt

Säure: Mittel

Vertrieb: Japan, Europa, USA, Taiwan

Fermentation: Caturra 24 Stunden, Castillo 36 Stunden

Aufbereitet:  Gewaschen

Trocknung: Im Secador bei kontrollierter Aufzeichnung von Temperatur und Luftfeuchte

Erntezeit: April – Juli (Haupternte) Oktober – Dezember (Mitaca), jedoch gibt es das ganze Jahr über Erntezeit

Mitarbeiter: 10 Fixangestellte, In den Erntezeiten bis zu 40

Verpackung: In Grain Pro zu 70 Kilo

Besonderheiten:  Was soll man über einen Kaffee der 2015 die COE in Kolumbien gewann viel schreiben? Oder gerade deswegen wird der Bericht etwas länger J

Senora Astrid wuchs mit Ihren Eltern und Geschwistern in Marquetalia im Departement Tolima auf.  Marquetalia ist Teil des Gemeindegebietes von Gaitania, wo Astrid und Raul Ihre Farm Buena Vista betreiben. Marquetalia trat vor rund 50 Jahren negativ in Erscheinung. Hier wurde die FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia), also die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens gegründet.

Im Alter von 14 Jahren wurde die Mutter von Astrid bei einem Verkehrsunfall getötet. Danach zog die Familie nach Gaitania, nur einen Berg weiter.

Astrid und Raul haben zwei Kinder. Alejandra ist 17 und studiert in Bogota Agrarwirtschaft. Sohn Alejandro ist Acht und noch schulpflichtig.

Als ich im September 2016 vor Ort war um die Farm zu besuchen, waren einige Tage zuvor Ranghohe Militärs auf Ihrem Anwesen. Zur Eingliederung der ehemaligen Kämpfer werden Grundstücke von der Regierung gesucht und an die ehemaligen Guerillas vergeben. Auch die Farm Buena Vista sollte zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft dienen. Das Angebot, sofern man von so etwas überhaupt sprechen kann, war sehr bescheiden. Einer Repräsentantin des Landes Kolumbien einen Vertrag anzubieten der vorsieht das Grundstück für vorerst einmal 6 Monate zu vermieten ist für mich schlicht und ergreifend Skandalös. Der Betrag von 5 Millionen Pesos (circa 1.530€) monatlich sind zwar für kolumbianische Verhältnisse ein gutes Einkommen, jedoch keine Garantie für die Zukunft. Zu Recht haben die Beiden, wie auch andere Nachbarn, auf dieses lächerliche Angebot verzichtet und wir dürfen weiterhin Spitzenkaffee aus Tolima erwarten.

Durch den Gewinn der COE konnte die Finca renoviert werden und es wird weiterhin versucht sich zu verbessern. Neben neuen Schlafmöglichkeiten für die Mitarbeiter, konnte das gesamte Beneficio neu gestaltet werden. Zwei verflieste Wasch – und Gärungsbecken konnten installiert werden. Auch die Anlage für die Temperatur – und Feuchtigkeitsüberwachung im Secador konnte neu installiert werden.

Neben dem Ruhm des Gewinnes wurden die Beiden auch nach Shanghai und Athen eingeladen um den kolumbianischen Kaffee zu promoten. Zudem ist das Kennenlernen anderer Kulturen und Kaffeezubereitungsmethoden für das Paar ein wichtiger Schritt sich noch einmal zu verbessern. 

Der Kaffee wird händisch selektiert

Der Kaffee wird händisch selektiert

Astrid bei der Qualitätskontrolle

Astrid bei der Qualitätskontrolle

Wie auf modernen Farmen üblich, wird auch hier das Abwasser gefiltert

Wie auf modernen Farmen üblich, wird auch hier das Abwasser gefiltert

Moderne Technik im Secador

Moderne Technik im Secador

Die Tische für die Selektion während der Erntezeit

Die Tische für die Selektion während der Erntezeit

Cafe Export Colombia

Calle 127 B Bis 51A-68 Bloque 1 Apto 524 Niza IX, Bogota, Kolumbien     |       00573106798988       |       klaus.klein@CafeExportColombia.co  

© 2019. Cafe Export Colombia. All Rights Reserved.